Über uns

Caramel Karamell Popcorn

 


Warum die Popcornbakery so heißt.

Schließen Sie Augen und denken Sie an eine Bäckerei. Vielleicht es ist früh am Morgen, sie kommen von einer Party mit Ihrem Schatz. Oder Sie waren bereits Joggen. Oder Sie sind einfach nur aufgestanden und zur Bäckerei gelaufen. Da stehen Sie nun und … Schnuppern Sie mal. Riechen Sie das? Deshalb heißt die Popcorn Bakery eben Bäckerei. Wenn wir das Popcorn frisch zubereiten breitet sich ein Duft aus, der einen einhüllt, der alle Sorgen dämpft und gute Gefühle auslöst. Und das ist es, was wir auch Ihnen, unseren Kunden mitgeben möchten. Einen leckeren Snack und gute Gedanken.


Was ist die Popcorn Bakery?

Natürlich backen wir in der Popcorn Bakery Popcorn. Aber nicht irgendwelches Popcorn. Unser Popcorn ist Soulfood (oder food for your soul) und schmeckt rundrum echt. Wir nutzen nur die besten Zutaten, wir bieten ein Produkt an, das man richtig genießen kann, wenn man sich eine Pause gönnen möchte. Eine Pause vom Stress, von der Hektik, von Industriefood, oder einfach etwas Schönes für ein Fest, eine Party, oder den Feierabend.


Die Frau hinter der Popcorn Bakery.

Hallo, ich heiße Nina Quade. Ich möchte Ihnen mit der Popcorn Bakery etwas von dem anbieten, was mir wichtig ist im Leben. Es geht um Familie, um Freunde, um Genuss, um die großen und die kleinen Dinge im Leben. Es geht darum Chancen zu ergreifen, zu lernen, zu entdecken, aber auch inne zu halten, um zu leben und zu genießen, um hinzuschauen. Oder zu schmecken. Ich liebe meine Produkte und kann sie immer wieder genießen. Ich experimentiere und probiere neue Richtungen, und die Besten biete ich Ihnen hier an. Vielleicht kann ich ihren Tag heute noch besser machen? Vielleicht kann ich etwas Genuss in ihren Tag bringen und ein paar gute Gedanken?


Was ist an meinem Popcorn so besonders?

Viel Liebe und Aufmerksamkeit steckt in meinen Produkten. Wer mein Popcorn isst, soll es genießen können. Das ist mir wichtig. Für meine Sorte Caramel verwende ich unser Familienrezept, es entstand vor über 25 Jahren nach einem Aufenthalt in Kanada (und ist wie alle anderen natürlich ein Geheimnis. Einige der Rezepte haben sich im Laufe der Zeit durch Variationen entwickelt und vieles entsteht neu durch meine Freude am Experimentieren. Ich habe Spaß am Beobachten und Lernen und manchmal (allerdings nicht immer) auch am Scheitern. Meine Familie ist dabei die beste Qualitätskontrolle. Ich habe vier wunderbare Kinder, jedes neue Produkt wird Ihnen (und natürlich auch meinem Mann, und manchmal auch anwesenden Freunden...) vorgestellt und muss eine strenge Prüfung bestehen. Es steckt einiges an Familienenergie in unseren Produkten. Alle machen irgendwie mit, manche (besonders die Kleinen) eher gedanklich oder spielerisch, aber alle sind mit dem Herzen dabei. Ich verwende ausschließlich gentechnikfreien Mais und achte auf besondere Qualität bei meinen Zutaten. Ich denke man kann schmecken was man isst, daher konzentriere ich mich auf natürliche Aromen und verzichte auf alle überflüssigen Zusatzstoffe. Unsere Sorte Dark Orange beispielsweise verdankt ihr köstliches Aroma zu 100% natürlichem Geschmack direkt aus echten Bio Orangen. Ich verwende echte authentische Lebensmittel, anstelle des bloßen Anscheins. Wenn es nach Butter schmeckt, steckt also auch Butter drin! Unser Mais kommt aus Frankreich, dem Land, im dem man gutes Essen schätzt. Für meine Schokoladenkreationen benutze ich Kuvertüre, denn sie ist besonders reich an hochwertiger Kakaobutter. Bei uns wird alles Popcorn mit der Hand gemacht. Jeden Tag frisch. Es fließt bei jedem Arbeitsschritt positive Energie in die Produkte. Im großen Kessel lasse ich den Mais zu Popcorn werden. Für eine überzeugende Qualität sortiere ich alle unfertigen Körner aus. Und so werden nach einer kurzen Abkühlphase nur die großen Flocken dem Veredlungsprozess unterzogen. Sie werden liebevoll in Karamell gebadet, mit leckerster Schokolade umhüllt, fein gewürzt, mit Nüssen gemischt, oder ein bisschen von alledem. Mein Popcorn ist ein frisches Produkt, und obwohl es sich mehrere Wochen hält, wird es am besten jung genossen.


Wie ich zum Popcorn kam, - oder das Popcorn zu mir.

Wie die meisten Kinder mochte ich schon immer Popcorn. Lieben gelernt habe ich es als Teenager in Kanada bei einem Schüleraustausch. Dort gab es schon damals Popcornshops, in denen die Flocken mit den wildesten Veredelungen angeboten wurden. Es gab herrlich duftendes Popcorn in beeindruckend vielen Variationen. Aber mit Abstand das großartigste war das Caramel Popcorn. Es hat mich getröstet, wenn ich, weil weit weg von meiner Familie einsam war, und es hat mich beflügelt, während ich Land und Leute kennengelernt und den fremden Kontinent entdeckt habe. Natürlich habe ich meiner Familie davon mitgebracht, und dadurch meinen ersten Ausbruch kreativer Popcornexperimente ausgelöst. Gemeinsam mit meiner Mutter und Tipps von meiner Großmutter habe ich damals unser Familienrezept in unserer Küche ersonnen und probiert, daran gefeilt und gekostet, bis es so unschlagbar lecker war, wie es heute noch ist. Meine Liebe zu Popcorn hat mich beim Erwachsenwerden begleitet, durch mein Studium an der Kunsthochschule, bei meiner Arbeit beim Film und als Fotografin, und als Mutter habe ich sie an meine Kinder weitergegeben. Ich habe immer mal wieder daran gedacht, wie schön es wäre Popcorn, so wie ich es mag, hier kaufen zu können. Gleichzeitig wurde die Nachfrage nach meinem Popcorn in der Familie, unter Freunden und Bekannten immer größer. Jetzt biete ich es an und möchte meine Landsleute (und natürlich auch gerne alle anderen) dafür begeistern.